deutsch  english  

AktuellRestaurantHotelReservationKontaktAnreiseGeschichteLinks

Geschichte

Das Hotel St.Gotthard, bereits in vierter Generation geführt, ist ein historisches Haus unter eidg. Denkmalschutz. Es wurde 1722 vom einheimischen Baumeister Bartholomäus Schmid für seinen Vetter Statthalter Johann Andreas Müller erbaut. Bartholomäus Schmid wirkte ebenfalls als Bauherr der Kirche, sowie der Kapelle und dem Pfrundhaus St.Karl in Hospental. Das Haus wurde als Privathaus gebaut und wurde 1886 von Moritz Bennet erworben.
 


Hotel St. Gotthard im Sommer
Hotel Schild


 
Nachdem dieser 1888 um ein Patent für den Kleinverkauf geistiger Getränke nachgesucht hat, wird ihm 1899 der Betrieb einer Fremdenpension unter dem Namen “Hotel St. Gotthard” gestattet. Erst jetzt wird das frühere Wohnhaus zum Hotel umgestaltet und in den Lager- und Kellerräumen 1906 eine gemütliche, getäferte Gaststube eingerichtet, welche bis heute erhalten wurde.
Der schweizerische Kunstführer GSK über “Hospental am Gotthardpass” von Thomas Brunner benennt das heutige Hotel St.Gotthard als eines der repräsentativsten barocken Wohnbauten in Ursern, nicht zuletzt durch seine Lage an der 1681 erbauten Säumerbrücke, die in einem kühnen Bogen die Gotthardreuss überspannt.
 


Historisches Zimmer
Historisches Zimmer

 
 
Am 24. September 1799 hat hier der russische General Suworow übernachtet, bevor er mit seinem Heer den mörderischen Irrgang durch die Schöllenen und die Innerschweizer Alpen antrat.
Nach der im Jahre 1989 erfolgten Aussen-Renovation, wurden anschliessend etappenweise die Hotelzimmer renoviert und dem heutigen Standard nach Möglichkeit angepasst. So gibt es einige Zimmer mit Dusche/WC, einige Zimmer mit Etagendusche/WC sowie zwei aus der Bauzeit unverändert gebliebene Zimmer (damals Stube und Nebenstube), welche ebenfalls zu Hotelzimmern mit Etagendusche/WC umfunktioniert wurden.
Viele Jahre war das Hotel St.Gotthard ganzjährlich geöffnet, weil es einerseits direkt an der Pass-Strasse lag und anderseits dadurch, dass Andermatt viele Jahre ein wichtiger Waffenplatz war und viele Schweizer Soldaten ihre Pflichtdiensttage im Urserental absolvierten. Seit der Eröffnung des Gotthard-Strassentunnels, der heutigen Umfahrungsstrasse und der Aufhebung des Waffenplatzes Andermatt, schrumpften die Gästezahlen markant, sodass das Hotel noch während den Tourismus-Saisons im Sommer und Winter geöffnet ist.
 


Das Haus wurde 1722 erbaut


Mit dem 2005 angekündigten Tourismusprojekt von Samih Sawiris in Andermatt, erwarten wir nun wieder eine Steigerung der Gästezahlen und somit einen positiven Umschwung für die Zukunft des Hotel St. Gotthard.
 
 


Öffnungszeiten

Sommersaison
02.06.2017 - 29.10.2017

Wintersaison
16.12.2016 - 16.04.2017

Mi bis Mo: 10.00 - 23.00 Uhr
Warme Küche: 11.30 - 21.00 Uhr
Dienstag Ruhetag



Anfahrt

So erreichen Sie uns



Reservationen

Gerne nehmen wir Reservationen für Übernachtungen per Email und Tischreservationen über Telefon +41 41 887 12 66 entgegen.


Gastro Gotthard GmbH
Hotel St. Gotthard
Gotthardstrasse 15
CH-6493 Hospental

Tel:  +41 41 887 12 66
Email: info(at)hotel-gotthard.ch


Wir sind Mitglied bei Gastrosuisse und Partner vom Golfclub Realp